Tipps für den Umzug mit Katze

Kater schaut aus dem Umzugskarton beim Umzug mit Katze.

Planen Sie einen Umzug mit Katze, sollten Sie einige Tipps beachten. Tiere sind sehr empfindlich. Denn für sie ist ein Umzug auch ein Revierwechsel.

Vorbereitung für den Umzug mit Katze

Ihre Haustiere bzw. Ihre Katze merkt schon viele Wochen vorher, dass etwas nicht stimmt. Sie sollten Ihre Katze nicht vernachlässigen. Nehmen Sie sich Zeit für Spielstunden oder Schmuseeinheiten. Machen Sie sich einen Plan für die Katzeneinrichtung. Bleibt der Wassernapf, wo er früher war oder bekommt er einen neuen Platz. Sie erleichtern der Katze den Umzug, wenn Sie die Position der Sachen beibehalten. Besorgen Sie genügend Katzenfutter, weil neben dem ganzen Stress können Sie es leicht vergessen.

Der Umzugstag

Der Umzugstag bedeutet nicht nur für den der umzieht Stress, sondern auch für die Katzen. Geben Sie ihre Katze zu vertrauten Menschen, bzw. wo sich die Katze wohlfühlt. Falls das nicht möglich ist, sollten Sie Ihrer Katze einen Raum einrichten. In diesem Raum sollte alles, was die Katze benötigt, sein. Betreten Sie den Raum während des Umzugs nicht. Es gab leider auch Fälle, in denen Katzen vor Angst geflüchtet sind. Deshalb ist es besser, wenn man die Tür abschließt.

Sie können die Katze vergessen und die Tür geöffnet lassen. Noch ein großer Vorteil des Raumes ist, dass man alles, was dort war, zuletzt einpackt. So werden diese Sachen zuerst in die neue Wohnung gebracht. Mann muss sie später nicht so viel suchen. Bei dem Umzug mit Katze sollte man natürlich die Transportbox nicht vergessen. Die Katze sollte die ganze Fahrt bei Ihnen in dem Auto sein. Ihre Stimme und Anwesenheit beruhigt das Haustier.

Zuhause angekommen

Der Umzug mit Katzen ist fertig. Doch, die Katze muss sich an die neue Wohnung gewöhnen. Sie können Ihrer Katze helfen. Und zwar, wenn Sie einige bekannte Gegenstände aus der alten Wohnung, auch in die neue Wohnung integrieren. Am besten wäre es, dass die Katze auch hier eine Ruckzugsmöglichkeit bekommt. Ein Katzenklo und Kratzbaum wären für die Ruckzugsmöglichkeit geeignet. Ihre Katze sollte nicht nach Draußen gehen, bis sie sich in der neuen Wohnung nicht wie Zuhause fühlt.

Wir hoffen diese Tipps werden Euch beim Umziehen mit Haustieren helfen, bis zum nächsten Blog Eintrag mit den hilfreichen Umzug Tipps.

Ihre UmzugHelden