Folgen Sie uns:

Was kostet eine Übersiedlung?

September 28, 2022

Ob ein Umzug Sie reizt oder Angst einflößt, an den notwendigen Umzugskosten führt kein Weg vorbei. Was kostet eine Übersiedlung? Für einen Umzug Nahumzug können Sie bei einer seriösen Umzugsfirma durchschnittlich 1.500 EUR einplanen.

Übersiedlung. Es könnte einfach ein universelles Wort sein, das fast Kopfschmerzen hervorrufen kann, wenn es ausgesprochen wird. So aufregend und abenteuerlich es auch sein mag, in ein neues Haus oder eine neue Stadt umzuziehen, der Aufwand des Einpackens, Transports und das Auspacken Ihrer Sachen kann fast jeden dazu bringen, den gesamten Prozess zu fürchten. Aber einmal begonnen, muss es getan werden, und es gibt viele Möglichkeiten, den Umzug zu erleichtern.

Eine seriöse Umzugsfirma Wien ist eine der besten Möglichkeiten, den Umzug stressfrei zu gestalten. Sie fragen sich vielleicht: ” Was kostet eine Übersiedlung?” Die durchschnittlichen Umzugskosten betragen 1.500 EUR für einen lokalen Umzug. Ein Fernumzug könnte durchschnittlich 5.000 EUR  kosten. Diese Kosten werden durch die Menge der Gegenstände, die Entfernung des Umzugs, die Anzahl der erforderlichen Umzugshelfer und die Anzahl der benötigten Materialien oder zusätzlichen Dienstleistungen bestimmt. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren.

 

Was kostet eine Übersiedlung in Wien? Faktoren der Umzugskosten

Da jedes Haus und sein Hab und Gut anders sind, ist es schwierig, einen einheitlichen Ansatz zur Bestimmung der Umzugskosten zu verwenden. Unabhängig davon, ob Sie selbst umziehen oder die Hilfe lokaler Umzugsfirmen in Anspruch nehmen, können sich die Umzugskosten schnell summieren. Die Entfernung und die Menge der Güter sind zwei der wichtigsten Faktoren bei der Bestimmung der Umzugskosten. Sie sollten auch die Größe der Umzugsfahrzeuge, den Zeit- und Arbeitsaufwand sowie alle Verbrauchsmaterialien oder zusätzlichen Dienstleistungen berücksichtigen. Auch die Jahreszeit und der Wohnort können Ihren Gesamtpreis beeinflussen.

Lokal vs. Fern

Es ist leicht zu erraten, dass der Umzug um den Block der billigste Umzug ist, den Sie jemals machen könnten. Die Entfernung ist gering, und Sie benötigen möglicherweise nicht viel Hilfe oder sorgfältiges Packen. Aber auch ein Umzug durch eine Stadt kann einen Umzug teurer machen. Umzugsunternehmen können sicherstellen, dass Ihr Hab und Gut für die Fahrt über holprige Straßen sicher verpackt ist. Der Umzug in einem Umkreis von 200 Kilometer kostet normalerweise durchschnittlich 1.500 EUR, oder sogar mehr.

Eine Fernumzugsfirma ist die beste Option, um Ihre Sachen weiter als 200 Kilometer oder über Staatsgrenzen hinweg zu transportieren. Diese Umzugsfirmen verfügen über die richtige Ausrüstung und das Wissen, um sicherzustellen, dass Ihre Waren für die Dauer der Reise sicher transportiert werden. Die durchschnittlichen Kosten für einen Fernumzug betragen 5.000 EUR.

Größe des Umzugs

Das Volumen der Habseligkeiten in einem Studio-Apartment ist natürlich geringer als in einem Haus mit 4 Schlafzimmern. Bei Ihrer Suche nach einem „Umzugsfirma in meiner Nähe“ oder „Umzugsfirma Wien“ lautet die erste oder zweite Frage, die die Umzugsfirma stellt, wenn sie einen Preis nennt, etwa: „Wie viele Zimmer werden umgezogen?“ Die Umzugsfirma Wien wird dann versuchen, die Räume zu bestimmen, die umgezogen werden.

Größe und Art des Umzugsfahrzeugs

Egal, ob Sie einen Umzugshelfer oder eine Umzugsfirma für den Umzug Ihres Hauses beauftragen oder die Reise alleine unternehmen, Sie benötigen ein Umzugsfahrzeug, um all Ihre Waren zu transportieren. Umzugswagen gibt es in verschiedenen Größen, die für die Anzahl der Zimmer geschätzt werden.

Umzugszeit

Für lokale Umzüge werden Ihnen wahrscheinlich 25 bis 50 EUR pro Stunde für jede Umzugsfirma berechnet. Da die Entfernung innerhalb einer oder zwei Städte nicht weit ist, wird es nicht lange dauern, den eigentlichen Umzug zu erledigen, solange Sie alle Ihre Habseligkeiten gepackt und bereit haben. Langstreckenumzüge erfordern viel mehr Zeit, was bedeutet, dass Sie mehr für die Zeit und Mühe des Fahrers bezahlen.

Umzugshelfer und Arbeit

Lokale Umzugshelfer haben oft eine Pauschale für den Umzug mit einer bestimmten Anzahl von Zimmern. Diese Gebühr kann sich jedoch aufgrund einiger Faktoren schnell ändern. Wenn Sie mehr schwere Gegenstände als der Durchschnitt haben, müssen sie wahrscheinlich zusätzliche Umzugshelfer mitbringen. Eine große Anzahl zerbrechlicher Artikel erfordert mehr Verpackungsmaterial und möglicherweise mehr Kosten für die Handhabung.

Umzugsmaterial

Eine der nicht so versteckten Umzugskosten, die sich schnell summieren, ist die Menge an Umzugsmaterial, die Sie benötigen, um Ihre Besitztümer sicher zu verpacken und zu transportieren. Sie sollen Kartons, viel Klebeband, Luftpolsterfolie oder Verpackungspapier und möglicherweise Umzugsdecken oder Spezialkartons für Porzellan und Glaswaren kaufen oder mieten.

Verpackungsdienste

Erwägen Sie, Verpackungsdienste zu Ihrem Umzugsvertrag hinzuzufügen, wenn Sie Ihren Berg an Habseligkeiten überblickt haben und sich fragen, wo Sie anfangen sollen. Viele Hausbesitzer wissen es zu schätzen – und freuen sich darauf – die Kopfschmerzen beim Verpacken der Vielzahl von Gegenständen, die sie im Laufe der Jahre erworben haben, abzugeben. Umzugsunternehmen können Ihre Waren schnell und ohne sentimentale Gefühle verpacken, was sie viel effizienter macht.

Tag des Monats und Jahreszeit

Die meisten Menschen ziehen im Frühjahr oder Sommer um, was bedeutet, dass dies die teuerste Zeit für einen Umzug ist, da die Nachfrage höher ist. Darüber hinaus haben Wochenenden tendenziell die höchsten Umzugsraten, da die meisten Menschen versuchen, sich keine zusätzliche Auszeit von der Arbeit zu nehmen, um umzuziehen. Wenn Sie einen Umzug unter der Woche planen können, finden Sie in den meisten Gebieten wahrscheinlich niedrigere Preise und mehr Verfügbarkeit. Vermeiden Sie es vor allem, an oder in der Nähe von Feiertagen umzuziehen, da diese Daten normalerweise zusätzliche Kosten verursachen.

Zusätzliche Gebühren

Wenn Sie nach „Umzugsfirma in meiner Nähe“ oder „Umzugsfirma Wien“ suchen, werden Sie feststellen, dass lokale Umzugsfirmen in der Regel ähnliche Tarife und Gebühren haben, aber es ist immer am besten, nach einer Aufschlüsselung ihrer Schätzung zu fragen. Auf diese Weise können Sie die Kosten für zusätzliche Gebühren ermitteln und feststellen, ob Sie diese tatsächlich benötigen.

 

Was kostet eine Übersiedlung? DIY vs. Profi beauftragen

Was kostet eine Übersiedlung? Eine Übersiedlung ist kein billiges Unterfangen, vor allem, wenn Sie die Schließungskosten zu allem anderen hinzurechnen. Die Entscheidung, selbst umzuziehen, wird normalerweise von dem Wunsch getrieben, Geld zu sparen. Aber es ist leicht, die Menge an Verpackungsmaterial zu unterschätzen, die Sie benötigen, und möglicherweise sogar die Größe des LKWs, den Sie benötigen. Am wichtigsten sind Zeit- und Sicherheitsüberlegungen. Haben Sie die nötigen Stunden, um zu packen und umzuziehen? Sind Sie körperlich in der Lage, Ihre Sachen zu transportieren? Bei kleineren Umzügen wie Wohnungen ohne viele Möbel können Sie vielleicht mit Hilfe einiger Freunde sicher umziehen, aber ein größeres Haus kann sich als schwierig erweisen.

Ohne Zweifel ist die Beauftragung einer lokalen Umzugsfirma die beste Wahl, wenn es darum geht, einen ganzen Haushalt mit Waren und Möbeln umzuziehen. Die Bezahlung von Umzugsfirmen ist eine der Kosten, die unmittelbare Vorteile bringt. Sie sparen sich Zeit und Mühe, beugen möglichen Verletzungen vor, reduzieren Stress und schützen Ihre Sachen möglicherweise besser, als wenn Sie sie selbst packen.

Das Tolle an Umzugshelfern ist, dass sie im Gegensatz zu Ihnen und Ihren Freunden oder Ihrer Familie keine Angst haben, Ihre größten Möbelstücke zu bewegen. Dafür werden sie bezahlt und sie tun es effizient. Wenn Sie sie mit einem Full-Service-Umzug beauftragen, der das Ein- und Auspacken umfasst, denken Sie vielleicht, dass ein Umzug das Größte überhaupt ist. Umzugshelfer sind Experten für das ordnungsgemäße Verpacken von Gegenständen, um ein Verrutschen oder Brechen während des Transports zu verhindern, und sie sind mit Methoden vertraut, um schwere Gegenstände sicher zu bewegen, um Verletzungen zu vermeiden. Am wichtigsten ist, dass im Falle eines Unfalls ein lizenziertes und versichertes Umzugsunternehmen bereit ist, Sie zu entschädigen.

So sparen Sie Geld bei einer Übersiedlung

Was kostet eine Übersiedlung? Kann man diese senken? Die Senkung der Umzugskosten ist eine der wichtigsten Möglichkeiten, Geld zu sparen. Das Einhalten eines Budgets ist bei einem Umzug unerlässlich, da sich die Kosten schnell summieren können. Glücklicherweise gibt es mehrere Möglichkeiten, beim Umzug Geld zu sparen.

  • Packen Sie Ihre Sachen selbst ein.

Dies ist die offensichtlichste Methode, um im Voraus Geld zu sparen. So hilfreich es auch ist, einer Umzugsfirma zu erlauben, die Stunden des Packens zu übernehmen, es ist auch eine großartige Möglichkeit, mehrere hundert Euros oder mehr zu sparen, indem Sie es selbst tun. Wenn Sie ein paar besonders empfindliche Gegenstände haben, ziehen Sie in Betracht, diese der Umzugsfirma zum Einpacken zu überlassen, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie sie sorgfältig genug verpacken sollen.

  • Spenden, recyceln, entsorgen.

Drei Zauberworte in Sachen Übersiedlung. Je weniger Sie umziehen müssen, desto weniger kostet es insgesamt. Überprüfen Sie die Gegenstände in Ihrem Haus und Ihrer Garage gründlich, um zu entscheiden, was wirklich zu einem Spendenzentrum gebracht, recycelt oder vollständig entsorgt werden muss. Alte oder kaputte Gegenstände, die jahrelang nicht benutzt wurden, verdienen den wertvollen Laderaum eines Umzugswagens nicht wirklich.

  • Kostenlose Umzugskartons sammeln.

Eine einfache Möglichkeit, Geld zu sparen, besteht darin, so viele kostenlose Umzugskartons wie möglich zu sammeln. Fragen Sie nach Kartons an Ihrem Arbeitsplatz oder in Geschäften vor Ort. Wenn Sie jedoch feines Porzellan oder Stielgläser haben, achten Sie darauf, die Kartons zu kaufen, die speziell dafür entwickelt wurden, sie während des Transports zu schützen. Es ist ein Preis, der sich immer lohnt.

  • Suchen Sie online nach günstigen Umzugsmaterialien.

Das Einwickeln von Geschirr in Handtücher funktioniert nur, solange Sie einen endlosen Vorrat an Handtüchern haben. Wenn es an der Zeit ist, Klebeband, Luftpolsterfolie oder Verpackungspapier zu kaufen, suchen Sie online nach günstigeren Quellen und vergleichen Sie sie mit den lokalen Preisen.

Wochenenden haben in der Regel die höchsten Umzugsraten, da fast jeder lieber an einem Samstag oder Sonntag umzieht. Entscheiden Sie sich nach Möglichkeit dafür, mitten in der Woche umzuziehen, wenn die Umzugsfirma mehr Umzugshelfer zur Verfügung hat und die Preise niedriger sind.

  • Vermeiden Sie, an Feiertagen umzuziehen.

Wie bei den meisten Dienstleistungen zahlen Sie eine Prämie für den Umzug über einen Feiertag. Halten Sie Ihre Kosten niedrig, indem Sie einen Umzug in den Feiertagen vermeiden.

  • Holen Sie mehrere Angebote ein.

Am besten fragen Sie nach mehreren Angeboten von mehreren lokalen Umzugsunternehmen. Auf diese Weise können Sie alle variablen Gebühren vergleichen, die Sie möglicherweise benötigen, wie z. B. Lagerung, Treppensteigen oder Entfernung.

  • Überprüfen Sie den Vertrag sorgfältig.

Fordern Sie immer ein Einzelpostenangebot an, um sicherzustellen, dass dem Vertrag keine versteckten Gebühren hinzugefügt werden.

 

Fazit

 

Was kostet eine Übersiedlung? Die UmzugHelden haben auch eine Antwort auf diese Frage und hoffen Ihnen weitergeholfen zu haben. Für weitere Fragen,  kontaktieren Sie uns.

UmzugHelden Wien Logo
UmzugHelden ist eine Umzugsfirma aus Wien, welche spezialisiert ist auf stressfreie Umzüge in Wien, Österreich und EU-Raum.
ProvenExpert Bewertungssiegel UmzugHelden
Anschrift
+43 676 707 38 45
+43 1 942 44 58

office@umzug-helden.at
Kreitnergasse 27, 1160 Wien
Folgen Sie Uns
© 2023 - umzughelden.at :: Alle Rechte vorbehalten. :: Konzept & SEO: vk-manufactory
crossmenu