Folgen Sie uns:

Wie viel kostet ein Umzug nach Österreich 2022?

Wie viel kostet ein Umzug nach Österreich? Na ja, es hängt von mehreren Faktoren ab, doch wir haben uns die Mühe gemacht, diese Faktoren zu erläutern. Es ist ratsam, einen Umzug nach Österreich klug zu planen und organisieren. Was vor, während und nach einem Umzug ins Ausland zu beachten ist, wie Sie günstig nach Österreich umziehen, das verraten wir.

Österreich ist seit Jahren eines der beliebtesten Ziele Weltauswanderer. Österreich lockt nicht nur mit einer imposanten Bergen, sondern auch mit guten Verdienstmöglichkeiten, einem hervorragenden Bildungssystem und einer vorbildlichen medizinischen Versorgung.

Wie viel kostet ein Umzug nach Österreich? Diese Faktoren!

Sie sind hier, um eine Antwort herauszufinden. Die Frage lautet: Wie viel kostet ein Umzug nach Österreich? Folgende Faktoren bestimmen diese Kosten.

  • Größe des Umzugs
    Je größer Ihre Wohnung und je mehr Gegenstände transportiert werden, desto teurer wird der Umzug. Ob privat oder mit einer Umzugsfirma organisiert, viele Sachen bedeuten – höhere Kosten.
  • Entfernung
    Je weiter der neue Wohnort, desto höher die Transportkosten. Ein Umzug innerhalb einer Stadt ist günstiger – schon bei den Fahrtkosten, die vorab für die Wohnungsbesichtigung anfallen.
  • Art des Umzugs
    Ein privat organisierter Umzug ist günstiger als eine Variante mit einem professionellen Umzugsunternehmen. Und stressiger.
  • Neuanschaffungen
    Benötigen Sie eine neue Ausstattung, zum Beispiel eine Einbauküche für die neue Wohnung, kann dies eine große Summe bedeuten.
  • Doppelte Mietzahlungen
    Konnten Sie den alten Mietvertrag nicht rechtzeitig zum Einzug in die neue Wohnung kündigen, müssen Sie mit doppelten Mietzahlungen rechnen.
  • Renovierungsarbeiten
    Sowohl in der neuen als auch in der alten Wohnung kann es vorkommen, dass Renovierungsarbeiten zum neuen Bodenbelägen, Streichen, Tapezieren notwendig sein.

Vor dem Umzug – Kosten

Wie viel kostet ein Umzug nach Österreich? Hier sind die Kosten, die vor dem Umzug warten.

  • Renovierungskosten
    Diese Kosten hängen vom Aufwand ab. Wenn es gestrichen werden soll, kostet es nur etwa 40 Cent pro Quadratmeter. Doch, größere Renovierungen kosten mehr Geld. Es kann vorkommen, dass Renovierungsarbeiten sowohl in der neuen als auch in der alten Wohnung durchgeführt werden sollten. In der neuen Wohnung können Sie eventuell versuchen, mit dem Vermieter eine Mietminderung aushandeln.
  • Kommission
    Die Provision richtet sich dem Mietpreis nach, beträgt aber niemals mehr als zwei Nettokaltmieten. Rechnen Sie beim Wohnungskauf mit zwei bis fünf Prozent des Kaufpreises.
  • Umzugskartons
    Für Leihkartons zahlen Sie in der 30 Euro pro Zimmer.
  • Parkverbot-Reservierungen
    Diese können beim zuständigen Verkehrsbehörde beantragt werden. Die Kosten variieren von Stadt zu Stadt. In Wien kostet das etwa 52 Euro, andere Städte verlangen gerne mehr. Dies hängt vom gewünschten Halteverbotszone und eer Dauer eine Rolle ab.

Während des Umzugs – Kosten

Wie viel kostet ein Umzug nach Österreich? Hier sind die Kosten, die während des Umzugs auf Sie warten.

  • Umzugsunternehmen kosten
    Umzugsunternehmen berechnen ihre Preise nach Quadratmetern. Umzüge am selben Ort beginnen bei etwa 500 Euro. Für einen Auslandsumzug muss man tiefer in die Tasche greifen, diese beginnen mindestens bei 1.200 Euro.
  • Umzugswagen
    Die Preise variieren von einem Anbieter zu anderem, liegen aber zwischen 50 und 150 Euro pro Tag. Auch Kosten für Tank und Versicherung werden hier berechnet. Sie sollten mit einer Anzahlung rechnen.
  • Essen für die Umzugshelfer
    Für die Verpflegung müssen Sie mit Kosten von ca. 6 Euro pro Person rechnen.

Nach dem Umzug – Kosten

Was kostet ein Umzug nach Österreich? Hier sind die Kosten, die nach dem Umzug kommen.

  • Fahrzeug anmelden
    Liegt Ihre neue Anschrift im Zuständigkeitsbereich einer anderen Behörde, muss Ihr Fahrzeug umgemeldet werden. Dafür werden insgesamt 170 Euro fällig. Falls Sie zusätzlich ein neues Kennzeichen benötigen, kostet es 21 Euro für ein Auto.
  • Gemeindeamt
    Bei der Anmeldung beim Gemeindeamt fallen keine Gebühren an. Kommen Sie der gesetzlichen Meldepflicht nicht nach, folgt dies mit einem Bußgeld von bis zu 726 Euro. Die Frist hierfür beträgt drei Tage nach Wohnungseinzug.
  • Telefon- und Energieanbieter wechseln
    Einige Anbieter verlangen für einen Wechsel eine Gebühr. Je nach Anbieter kann es zwischen 20 und 70 Euro kosten.
  • Neue Geräte
    Die Kosten für neue Möbel können nicht pauschal berechnet werden, da sich diese Kosten nach Umfang und Finanzierung richten.

Lesen Sie auch >> Was Sie bei Ihrem Umzug nach Österreich beachten sollten?

Wie viel kostet ein Umzug nach Österreich? – Fazit

Sie planen demnächst einen Umzug nach Österreich? Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dem Thema – Wie viel kostet ein Umzug nach Österreich? – weitergeholfen haben.
Viel Glück!

UmzugHelden Wien Logo
UmzugHelden ist eine Umzugsfirma aus Wien, welche spezialisiert ist auf stressfreie Umzüge in Wien, Österreich und EU-Raum.
ProvenExpert Bewertungssiegel UmzugHelden
Anschrift
+43 676 707 38 45
+43 1 942 44 58

office@umzug-helden.at
Kreitnergasse 27, 1160 Wien
Folgen Sie Uns
© 2023 - umzughelden.at :: Alle Rechte vorbehalten. :: Konzept & SEO: vk-manufactory
crossmenu